Von langen Autofahrten, GIGA und edlem Essen… (Update)

Dieser Blogeintrag kommt spät, ich weiß. Ganze 20 Tage kein Senf. Aber lieber kommt er überhaupt, denn nicht über das zu schreiben, was ich vergangenes Wochenende erleben durfte, würde einer unfassbaren Ignoranz und Blasphemie gleichkommen! Wer meinen „GIGA-Freak-Wahn“ kennt, sollte vielleicht hier lieber aufhören zu lesen. Anstatt über Dies und Das zu reden, werde ich mich diesmal auf ein „Ereignis“ beschränken und das ist meine Berlin-Tour am vergangenen Donnerstag und Freitag (und Samstag eigentlich auch noch). Das war nämlich so klasse, dass ich dafür einen ganzen Blogpost opfere (und natürlich auch noch die Zeit, die dafür nötig ist!).

Fangen wir ganz vorne an. Im Zuge meines neuen Jobs bei der Econa Internet AG in Berlin, wurde ich eingeladen, doch mal vorbeizukommen. Gut, das ist vielleicht das falsche Wort, denn die Tour begann am Donnerstag erst einmal mit einer sechsstündigen Fahrt. Da ich aber nicht alleine war, konnte man das einigermaßen gut aushalten. Um ungefähr 15 Uhr sind wir (eine gute Freundin und ich) dann endlich bei der Econa angekommen. Zum Hintergrund: Die Econa Internet AG ist eine Firma, die diverse Internet-Portale betreibt, darunter seit Anfang 2011 auch GIGA. (ja, das gibt es noch!). Für mich ging es aber hauptsächlich für winload.de nach Berlin. Die neuen Kollegen kennen lernen, eine Einführung in sämtliche Redaktionssysteme bekommen und einfach mal zwei Tage im Office sein. Ich muss sagen: Eine so coole Arbeitsatmosphäre habe ich bisher nur einmal gehabt. Alle total locker drauf. Allein durch eine Person wurde alles sehr stark aufgelockert. So verging die Arbeitszeit im Büro sehr schnell.

Es gab noch weitere Highlights. Bevor es zur Sache ging, gab es eine Führung über den Campus, das Geilste: alle Redakteure kennen lernen, die ich von GIGA kenne und natürlich mal selber im GIGA-Studio stehen (welches einfach extrem klein wirkt, wenn man drin steht… geil aussehen tut es aber trotzdem). Mittag essen mit David, Tom und Robin oder auch mit Nik, dem Grafik-Porno-Star über alte GIGA-Zeiten und seine derzeitige Arbeit labern – das war schon richtig klasse.

GIGA Studio 1 (Foto: Jens Herforth/GIGA)

Kommen wir nochmal zum Thema Essen. Ne, ik hab keene Currywurst jegessen. Irgendwie nicht geschafft. Warum, erkläre ich gleich. Am Donnerstag Abend ging es auf Empfehlung von der oben schon genannten guten Freundin zu „Dreamburger“. Quasi wie Subway, nur mit Burgern und mindestens tausend mal leckerer. Im Kontrast zu diesem Essen folgte dann am Freitag Abend das Team-Kochen Event der Econa. Ein glücklicher Zufall ließ es zu, dass gerade an diesem Tag in einem Loft in Berlin zusammen gekocht werden sollte und das auch noch unter Aufsicht zweier Sterneköche. Es bildeten sich Gruppen und jede Gruppe bekam einen Auftrag. Was nachher rausgekommen ist, reiße ich nur mal an: irgendwas mit Salat, Pflaume und karamellisiertem Zucker (hätte auch Glas sein können) als Vorspeise. Risotto, Schinken-Camembert-Rouladen, Räucherlachs, Möhren-Sahne-Topf als Hauptspeise und Panna cotta als Dessert. Ich schwöre: Lange nicht so lecker, dekadent und edel gegessen. Und vor allem nicht selber gemacht.

GIGA Studio 2 (Foto: Jens Herforth/GIGA)

An dem Abend waren zusätzlich alle Getränke kostenlos, meine Rückreise stand erst am nächsten Tag um halb drei an, ihr könnt euch also vorstellen, wie der Abend verlief. Auch Karaoke war dabei. Zum Glück nicht nur schlechte. Auch der Rückweg nach Hause soll erwähnt sein: Ein Danke an Tobi und Peer für die Orientierungshilfe!

Das Wochenende war also so gut wie vorbei, es galt nur noch nach Hause zu kommen. Also stand ich um 14.30 Uhr pünktlich am vereinbarten Treffpunkt meiner Mitfahrgelegenheit… und niemand kam. Ein kurzer Schockmoment. Bleibe ich etwa doch noch eine Nacht in Berlin? Zum Glück nicht, denn nach einer halben Stunde kam ein Herr zu mir, der nach Frankfurt fuhr und schon war ich einigermaßen gerettet. Alles in allem war es ein super Wochenende. Und das Beste: Am 14. Dezember bin ich erneut da. Warum? Ich weiß gar nicht genau, ob ich das sagen darf, aber es findet ein gewisser „Test“ in Sachen GIGA Zukunft statt. Wenn ihr mehr erfahren wollt: Schaut ins GIGA Forum. Der zweite Grund: Die legendäre Econa Weihnachtsparty! Das wird ein Spaß! Mit Sicherheit wird spätestens dann der nächste Senf von mir folgen.

Was fehlt noch? Na klar, das Zitat am Ende (aus einem Dialog von zwei weiblichen Wesen):

A: „Und dann hab ich noch nen Mops…“
B: „Ich würde mal behaupten, du hast sogar zwei…“

In diesem Sinne: Bis denne,
Matze029

Update: Mittlerweile ist bei GIGA der G-Log #11 erschienen, der auch Einblicke auf die Leckereien vom Teamkochen gib (ab 9:50).

Advertisements
Kategorien: Stuff | Schlagwörter: , , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Von langen Autofahrten, GIGA und edlem Essen… (Update)

  1. MBenediktM

    Da muss ja auch ein Traum für dich in Erfüllung gegangen sein 😉

  2. xray1983

    Schön, dass es Dir bei uns gefallen hat! 🙂
    Und sehr praktisch, dass Du am 14. Dezember wieder in der Hauptstadt bist… Wir sehen uns spätestens zur Weihnachtsfeier!

Lass deinen Senf hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

GstettenBlock

Comedy, Nerds und Nutten. Ein Blog von Maxi Gstettenbauer

Mit offenen Sinnen

... Fundstücke aus meinem Alltag.

thehalf215

Smile! You’re at the best WordPress.com site ever

vorEilig

rasant vorbei am puls der zeit

schoenetoene

schoene toene. für alle.

%d Bloggern gefällt das: